Veröffentlicht in Allgemein

Jenö Konrad Cup gegen Antisemitismus

Die R8b erreicht beim Jenö Konrad Cup 2021 Platz 2

Jenö Konrad trainierte den FC Nürnberg von 1930-1932 ziemlich erfolgreich. Zuvor war er Nationalspieler für Ungarn. Die nationalsozialistische Zeitung „Der Strümer“ hetzte immer wieder gegen den jüdischen Trainer und erreichte, dass Jenö Konrad zum Bedauern seines Vereins Nürnberg verließ. Den Nazis entkam er schließlich knapp, er wanderte 1940 nach New York aus und beendete seine Trainerkarriere

Der Verein hat vor einigen Jahren den Jenö Konrad Cup für Schulen ins Leben gerufen. Die Sabel Realschule gewann die erste Auflage und jedes Jahr mit einem Beitrag dabei gewesen. 2021 erreichte das Team der R8b den 2. Platz. Am 19. Februar wurden alle Teilnehmer zu einem Spiel eingeladen. Vor den Stadion überreicht der Antisemitismusbeauftrage Dr. Ludwig Spaenle Aktionsschals und die Siegerurkunden. Danach ging es direkt zum Spiel, vielleicht auch durch die vielen Anfeuerungsrufe der zahlreichen Schülerinnen und Schüler erreicht der Club ein 2:0 gegen Regensburg.

Schon jetzt ist klar, dass die Sabel Realschule mit zwei Klassen bei der Auflage für 2022 wieder dabei sein wird Hier noch der Wettbewerbsbeitrag für 2021 – der während es Lockdowns entstanden ist, die Gruppe konnte sich während der Entstehung nicht treffen und erarbeitete getrennt voneinander den Beitrag.

Der Beitrag der (damaligen) R7b der Sabel Realschule Nürnberg

Kommentar verfassen - Hinweis: Ihre IP-Adresse wird aus Sicherheitsgründen gespeichert!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s