Veröffentlicht in Allgemein

London 2020 – Tag 5

Am letzten Tag in London hatte das Wetter endlich ein einsehen, es blieb trocken. Nachdem wir uns von den Gastfamilien verabschiedet hatten, ging es zuerst zu unserer Abstellkammer für das Gepäck. Dann fuhren wir zum London Eye.

Im Februar ist die Schlange erfreulich kurz, daher war unser „30 Minuten Flug“ auch ohne große Wartezeit bald erledigt. Viele Fotos wurden aufgenommen, am höchsten Punkt der Runde hat man einen tollen Blick über die Stadt.

Wir zogen dann weiter zum Covent Garden Market, dort fanden wir viele Cafes und kleine Geschäfte, aber auch viele Straßenartisten, denen man bei ihren Show zuschauen konnte. Ohne Regen konnten wir durch die verschiedenen Hallen und Wege bummeln.

Da wir noch etwas Zeit hatten, fuhren wir dann noch weiter zum Portobello Road Market. Dort ein deutlicher Gegensatz zur Innenstadt – denn statt nagelneuer Ware gibt es dort fast nur Vitage- und Second Hand Geschäfte mit vielen Fundstücken aus den letzten 100 Jahren.

Schließlich galt es, die Koffer zu holen, da wir uns auf den Weg zum Flughafen machen mussten. Die Rückreise gelang ohne Verzögerungen, trotzdem zog sich der Weg bis zum Abfluggate ganz schön lange hin. Unser Flug hob wie geplant ab, um 22:14 waren wir wieder in Nürnberg. Eine abwechslungsreiche Woche in London fand ihr pünktliches Ende!