Veröffentlicht in Allgemein

Sabelino macht Seedbombs

Präsentation1

Seedbombs? Was ist das denn? Ihr habt vielleicht von der Unterschriftenaktion zum Schutz der Bienen gehört. Gut Sache, aber was Bienen noch mehr brauchen, als Unterschriften, sind Blumen!

Seedbombs sind eine tolle Idee, unauffällig und schnell für mehr Blumen in deiner Umgebung zu sorgen! So werden die Samenbomben gemacht:

Du brauchst Gartenerde, Blumensamen und Tonpulver. Wir haben für unseren Test etwa 2cm Erde in unsere Schüssel, dazu nochmal 2cm Tonpulver. Dann haben wir eine Schicht Blumensamen und etwas Wasser eingefüllt.

Dann ging es richtig los, Hamid knetete den Brei richtig durch. Als wir gemerkt haben, dass der alles noch leicht flüssig war, haben wir noch etwa Ton dazu gegeben. Wir haben im Internet gelesen, dass man auch einfach Mehl nehmen kann.

Zusammen haben wir dann kleine Kugeln geformt, etwas kleiner als Tischtennisbälle. Diese kann man dann in alten Eierkartons trocknen lassen.

Unser erster Test hat gut geklappt. Daher werden wir für euch frische Seedbombs am Tag der offenen Tür machen, dann könnt ihr euch einen Sixpack kaufen und loslegen.

Übrigens dürfen wir euch nicht dazu aufrufen, die Seedbombs z.B. in Stadtparks zu werfen. Also überlegt euch, wo ihr mal bei paar Blumen mehr sehen wollt. Wenn es regnet, zerfallen die Seedbombs und die Blumensamen legen los. Mit eurer Hilfe finden die Bienen wieder mehr Nahrung – und das finden wir noch besser als Unterschriften!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen - Hinweis: Ihre IP-Adresse wird aus Sicherheitsgründen gespeichert!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s